nun hat es doch tatsächlich noch geklappt.

Der Pallidonis Standort für unseren Landkreis wurde in von der Arberlandklinik

angemieteten Räumen eröffnet.

Eine grosszügige zweckgebundene Spende einer Zwieseler Bürgerin hat viel geholfen.

Vielen Dank hierfür.

Wir haben in 2 Räumen ein vormittags besetztes Büro,

einen Besprechungsraum

und unsere Materiallager.

Für unser Auto gibt es einen beschilderten Parkplatz,

der allerdings meist von irgendjemanden zugeparkt ist.

Derzeit besteht unser Team aus

einer Bürokraft,

2 Pflegekräften

einen Arzt.

Die Nachfrage steigt stetig.

Wir haben 2016  35 Patienten begleitet,

2017 dann fast 80 und dieses Jahr mögen es 100 werden.

Deshalb:

wünschen wir uns noch 2 Pflegekräfte und 1-2 Ärzte.

Es müssen keine vollständigen Palliativqualifikationen vorhanden sein.

Auch angefangene Ausbildungen reichen für den Einstieg.

Die Fähigkeit zum palliativen und selbstständigen Denken und Handeln ist wesentlich.

Den Rest kann man  immer noch lernen.

also:

Ein Anruf würde genügen.